Schuljahr 2017/2018

Das Schuljahr im Überbick

Hier erfahren Sie mehr, über die Veranstaltungen im vergangenen Schuljahr.

Einschulungsfeier

Einschulungsfeier am 14. August 2017

HERZlich Willkommen! - unter diesem Motto feierte die gesamte Schulgemeinschaft den diesjährigen Einschulungsgottesdienst.
Alle Schüler und Lehrer begrüßten die drei neuen Einschulungskinder mit vielen Liedern, Gebeten und guten Wünschen. In einem großen roten Herz fanden alle Namen der Schüler und Lehrer der neuen Unterstufe 1 symbolisch einen Platz. Gemeindereferent Herr Bernhard Hamacher erzählte, dass alle Kinder auch bei Gott "Herzlich Willkommen" sind und immer zu ihm kommen dürfen.

Lauffest

Lauffest an der Wilhelm-Albrecht-Schule

Am 29. August 2017 fand das diesjährige Lauffest in Höhn statt. Jeweils 14 Schüler aus den Schulen aus Wirges, Wissen und Höhn traten im Wettkampf  gegeneinander an. Am Ende eines jeden Laufes gab es Medaillen für alle Teilnehmer.

Schülersprecherwahl

Schülersprecherwahl

Die Schülermitverantwortung ist an der Wilhelm-Albrecht-Schule ein bedeutsamer Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit. Im Herbst eines jeden Jahres werden 2 Schülersprecher/Schülersprecherinnen von der gesamten Schulgemeinschaft der Schülerinnen und Schüler gewählt.

Schon die Wahl selbst ist ein großes Ereignis in der Schule. Die Kandidaten erstellen Wahlplakate, überlegen sich Ziele, für die sie sich in der Schule einsetzen wollen und stellen sich dann allen Schülern vor. Die Durchführung der Wahlen gestaltet sich ähnlich einer politischen Wahl mit Wahlleitern, Stimmzetteln, Wahlberechtigungsscheinen und sogar den echten Wahlkabinen.

Am 29. Oktober wählten dann die Schüler der Mittel-, Ober- und Werkstufen Karina Giesbrecht und Noah Tilgner zu ihren Schülersprechern.

WenDo-Projekt

WenDo-Projekt für Schülerinnen der Schule

In Kooperation mit dem Präventionsbüro Ronja vom Frauenzentrum Beginenhof in Westerburg lernten 14 Schülerinnen der Ober-und Werkstufen, begleitet von Frau Beck (Präventionsfachkraft der Schule), selbstbewusster und sicherer aufzutreten und für ihre Wünsche und Bedürfnisse einzustehen. Trainerin Claudia Wienand vermittelte an zwei Vormittagen den Schülerinnen der Wilhelm-Albrecht-Schule (Schule mit den Förderschwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung) wie sie Gefahren in ihrer Umwelt schneller wahrnehmen und darauf reagieren können. Es wurde mit viel Engagement unterschiedliche Selbstverteidigungstechniken vorgestellt und geübt.

Jedermannslauf

Teilnahme am Jedermannslauf in Neuwied-Engers

Die Schülerinnen und Schüler der Jogging-AG haben am Sonntag, 9. Sesptember 2017 gemeinsam mit Marisa Zerella und Janine Denter am Jedermannslauf in Neuwied-Engers teilgenommen. Die Läufer aus Höhn haben dabei viele Medaillen errungen.

 

St. Martins-Feier

St. Martins-Feier

Am Freitag, 10. November 2017 wurde das St. Martinsfest in der Schule gefeier. Zuerst wurde die Geschichte von St. Martin noch einmal wiederholt und gespielt und dann ging es zum Laternenumzug auf den Schulhof. Zum Frühstück gab es anschließend für alle Klassen große Brezeln zum Teilen.

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt in der Schule

Der erste Weihnachtsmarkt in der Schule war überaus erfolgreich. Die Schüler der Werkstufenklassen haben wunderschöne Geschenkt hergestellt. Die Schulgemeinschaft bedankt sich ganz herzlich bei den Werkstufenteams, die diesen Markt geplant und durchgeführt haben.
 

Der Nikolaus kommt

Der Nikolaus kommt

Am 06. Dezember kam der Nikolaus wieder zu den Unter- und Mittelstufenschülern der Schule. Die Schülerinnen und Schüler der Ober- und Werkstufenklassen bekommen ebenfalls einen Schokoladen-Nikolaus.

Gemeinsames Singen

Singen mit der Förderkindertagesstätte der Lebenshilfe

Auch dieses Jahr trafen sich die Unterstufe und die Kinder der benachbarten Förderkindertagesstätte der Lebenshilfe zum gemeinsamen adventlichen Singen und Musizieren.

Adventsgottesdienst

Adventsgottesdienst 2017

Gemeinsam mit Herrn Bernhard Hamacher (Gemeindereferent) feierte die Schulgemeinschaft einen vorweihnachtlichen Gottesdienst zu dem Thema "Licht in der Adventszeit".

Neue Medien der Schule

Neue Medien an der Schule

Computer und Handy werden heute von fast allen Schülerinnen und Schülern intensiv genutzt. Neu hinzugekommen sind nun Smartphones und Tablets, auch diese Medien haben Einzug in die Lebenswelt der Schüler gehalten.

 

Somit ist es die Aufgabe der Schule, den Umgang mit diesen Medien zu üben, aber auch den Schülerinnen und Schülern die Gefahren, die durch zu sorglosen Umgang mit diesen technischen Geräten entstehen, bewusst zu machen.

Diese Überlegungen waren der Ausgangspunkt, die unterrichtliche Arbeit mit Tablets an der Wilhelm-Albrecht-Schule einzuführen. Durch eine großzügige Spende der Josefs-Gesellschaft in Köln konnten 8 Tablets für den Unterricht angeschafft werden.

Nach vielen Überlegungen hat sich die Schule für Android-Tablets entschieden, da Schülerinnen und Schüler privat eher Geräte mit Google-Betriebssystem nutzen werden und so auch die Lebenswelt der Schüler berücksichtigt werden kann.

 

Erstmals kamen die Tablets zu Beginn des Jahres 2014 zum Einsatz, zur großen Freude der Schülerinnen und Schüler der Schule. Während bei den Unter- und Mittelstufenschülern die Arbeit mit Apps aus dem Bereich der Kulturtechniken im Vordergrund steht, können die Schülerinnen und Schüler der Ober- und Werkstufen nun das Verfassen von Tutorials erlernen, eigene Berichte (z.B. Praktikumsberichte) mit Wort und Bild verfassen und damit ihre Portfolio-Mappen zur Berufsvorbereitung bereichern.

 

Damit alle Schüler Arbeitsergebnisse und selbst erstellte Berichte austauschen und ansehen können, ist die Verbindung mit einem interaktiven Whiteboard möglich und natürlich der Anschluss an das Internet.

 

Somit freut sich die gesamte Schulgemeinschaft der Wilhelm-Albrecht-Schule sehr, dass durch die Spende der Josefs-Gesellschaft diese neuen Medien in der Schule genutzt werden können, wodurch neue Möglichkeiten zur Teilhabe an der Gesellschaft geschaffen werden und die Schülerinnen und Schüler aktiv auf die sich stetig verändernde Medienlandschaft vorbereitet werden können.

Karnevalsfeier

Karnevalsfeier an der Schule

Entlassfeier

Entlassfeier an der Schule

In der Wilhelm-Albrecht-Schule versammelte sich am letzten Freitag die gesamte Schulgemeinschaft um mit  10 Schülerinnen und Schüler den letzten Schultag zu feiern. Eltern, Geschwister  und viele Gäste waren zusammen gekommen um Abschied zu nehmen von der Schule.

Das Motto „Vertrauen“, das die 10 Entlassschüler ausgewählt hatten, bestimmte dabei sowohl den Gottesdienst als auch die anschließende Feier. Nach einer beeindruckenden Dia-Show, in der auf 12 Jahre Schule zurückgeblickt werden konnte, fand ein Wortgottesdienst statt, der von den Lehrern und Schülern der Klasse in Zusammenarbeit mit dem evangelischen Pfarrer Zimmermann vorbereitet und durchgeführt wurde. Zum Schluss des Gottesdienstes gab es einen Segen für die Entlassschüler aber auch für die gesamte Schulgemeinschaft.
Im Anschluss daran traten der Schülerchor, die Schulband und die Tanz-AG der Schule auf. Zum Schluss wurden die Zeugnisse aber auch die vielen Geschenkt überreicht.
 Zum gemeinsamen Umtrunk trafen sich alle noch einmal in einer Klasse.
Als Erinnerung an die Schulzeit erhielt jeder Schüler ein T-Shirt und ein großes Fotoalbum mit vielen Bildern  12 Jahren Schulzeit.

 

Firmung

Bischof Bätzing kommt zur Firmung in den Westerwald

Einige Eltern von Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Albrecht-Schule (Schule mit den Förderschwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung in Höhn) hatten den Wunsch geäußert, dass auch ihre Kinder gefirmt werden könnten. Immer wieder werden diejenigen Schülerinnen und Schüler, denen es nicht möglich ist, an der Kommunion- oder auch Konfirmationsvorbereitung in ihren Gemeinden teilzunehmen von den Lehrpersonen der Schule in enger Zusammenarbeit mit dem katholischen Gemeindereferenten Bernhardt Hamacher und dem evangelischen Pfarrer Maik Zimmermann auf die Kommunion oder Konfirmation vorbereitet. Die Feier finden dann in den jeweiligen Kirchen in Höhn statt, wobei immer die gesamte Schulgemeinschaft der Schule eingeladen ist.
Es hatte aber noch nie die Möglichkeit bestanden, dass auch diese Schülerinnen und Schüler das Sakrament der Firmung erhalten konnten.  Nachdem die Eltern seit einigen Jahren diesen Wunsch dem Gemeindereferenten Herrn Bernhardt Zimmermann mitgeteilt hatten, war es ihm nun gelungen, einen Firmungstermin mit dem Bischof Georg Bätzing auszumachen.
6 Schülerinnen und Schüler wurden dann über einen langen Zeitraum intensiv von den Lehrpersonen der Schule in Zusammenarbeit mit dem Gemeindereferenten auf die Firmung vorbereitet. Als Schwerpunkt dieser Vorbereitung hatte die Gruppe sich das Thema „Perlen des Glaubens“ gewählt“, so dass die Inhalte der Vorbereitung ganzheitlich und mit allen Sinnen erarbeitet werden konnten. Kurz vor Ferienbeginn war es dann soweit. Die gesamte Schulgemeinschaft der Schule, die 6 Firmlinge und ihre Eltern und Anverwandte kamen zum Gottesdient mit Bischof Georg Bätzing und Bernhardt Hamacher zusammen in die katholische Kirche Mariä Heimsuchung um miteinander dieses besondere Fest zu feiern. Gestaltet wurde der feierliche Gottesdienst auch von dem Schülerchor und dem Lehrerchor der Schule. Zum Abschluss trafen sich alle Beteiligten dann noch zu einem kleinen Sektempfang vor dem Pfarrhaus der Kirche, der von der Pfarrgemeinde Höhn ausgetragen wurde. Für alle Beteiligten war dies ein ganz besonderer Tag, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Über Uns

Schuldaten

Zahlen, Daten und Fakten rund um die Wilhelm-Albrecht-Schule.

Mehr erfahren